#24WHISKYS – 24. Dezember: Balblair 1991 Single Cask 1613 (Duncan Taylor)

Zum 24. und letzten Whisky habe ich mir gedacht, ich würde mal – passend zum frühlingshaften Wetter – draussen eine Aufnahme machen.IMG_6049 IMG_6051Leider ist der Weihnachtswhisky alles andere als das Highlight der Runde.

Stell dir vor, du suchst die übelste Spelunke der Stadt auf und nimmst einen Atemzug. Genau diese Fahne hat der Balblair auch. Ein bisschen Zimt, Vanille und Honig ist dann doch noch wahrnehmbar. Unverdünnt ist der Whisky zu stark. Mit Wasser kommen in der Nase die Vanille- und Zimtnoten etwas besser zur Geltung. Zum Trinken ist er dann aber trotz Wasser immer noch zu hart. Zudem hat er irgendwie eine Wurstnote (nein, nicht geräuchert, sondern eher die Aufschnitttheke) und sowohl beim ersten Schluck, als auch langanhaltend im Abgang schmeckt das ganze irgendwie nach Bier, auch wenn der Whisky offiziell nie einem Bierfass nahe gekommen ist. Unschön.

Naja, schöne Weihnachten allerseits. Ich hoffe, es gibt bei euch ein gutes Tröpfchen!

Im Überblick:

Whisky Name Balblair 1991 Single Cask 1613 (Duncan Taylor)
vol% 53.7
Land Schottland
Region Highlands
Beschreibung Nase: Kneipe, Zimt, Vanille, Honig

Gaumen: Bier, Wurst

Bewertung 3/10 oder *

Kommentar verfassen