#24WHISKYS – 6. Dezember: Port Charlotte Islay Barley

Er musste ja einmal kommen: Der Tag an dem ein Whisky kommt, der zwar handwerklich gut gemacht ist, mir aber nicht schmeckt, weil zu torfig. Und es ist ausgerechnet der Nikolaustag.

IMG_5791IMG_5793

Der Port Charlotte Islay Barley riecht in der Nase intensiv nach Räucherkammer, dann hat es noch Noten von nassem Asphalt, verbrannten Reifen und ein bisschen Honig.

Am Gaumen schlägt er scharf auf, bildet eine langanhaltende Wärme und dann sind wieder die Asphalt- und Gumminoten.

Wer eher torfige Whisky mag, kann gerne den Versuch wagen. Für mich ist er leider nichts.

Im Überblick:

Whisky Name Port Charlotte Islay Barley
vol% 50
Land Schottland
Region Islay
Beschreibung Nase: Räucherkammer, Asphalt, verbrannte Reifen, Honig

Gaumen: Schärfe, Wärme, Asphalt, Gummi

Bewertung 6/10 oder ***

Kommentar verfassen