Churro Ice Cream Sandwich mit Cherry White Chocolate Frozen Yoghurt

Es wird gemunkelt, dass der letztjährige Cronut in L.A. seinen Nachfolger als Hype-Dessert gefunden hat:

Das Churro Ice Cream Sandwich von Churro Borough!

Auch wenn das Time Magazine Spielverderber spielte und die Kalorien dieses Dings veröffentlichte: L.A. ist nicht um die Ecke, wir wollen das Sandwich probieren –> bauen wir es uns also selber!

Dazu braucht’s:

zutaten_churroFür das Froyo (abgewandeltes Rezept aus dem Buch):
– 1 Becher griechischen Joghurt
– 3 EL braunen Zucker
– 300g tiefgefrorene Kirschen
– ca. 1 Tafel weisse Schokolade

Für die Churros:
– Frittieröl
– 2.5 dl Wasser
– 2 EL braunen Zucker
– 1/2 TL Salz
– 80g Butter
– 125g Weissmehl
– 2 Eier
– 1/2 TL Vanillepaste
– 50g weissen Zucker
– 1 TL Zimt

Dieses Dessert benötigt einiges an Wartezeit. Darum gehört zuerst einmal der Joghurt für 45 Minuten in das Tiefkühlfach. In der Zwischenzeit könnt ihr mit dem Sparschäler Schokoladenlocken schaben. Hier braucht es etwas Geschwindigkeit, da vor allem bei heissen Temperaturen die weisse Schokolade zwischen den Fingern schmilzt. Grmpf. Die Schokoladenspäne anschliessend in den Kühlschrank stellen.

Nun den Zucker, die Kirschen und den Joghurt mit dem Pürierstab zu Eis verarbeiten – wenn der Mixer es zulässt, ist das sogar noch etwas effizienter. Anschliessend die Schokospäne unter das Glacé heben und ins Tiefkühlfach stellen.

Für die Churro-Buns braucht es zuerst etwas Bastelarbeit, Backpapier, Dessertringe (also etwa so was) und Küchenbrettchen, die in euer Tiefkühlfach passen.

Erst das Backpapier auf den Küchenbrettchen befestigen (Tesafilm!) und dann auf dem Papier mithilfe des Dessertrings doppelt so viele Kreise einzeichnen, wie ihr Ice Cream Sandwiches machen wollt. In meinem Fall waren das für 4 Sandwiches 8 Kreise.

Nun die Eier und die Vanille verrühren und zur Seite stellen.

In einer Pfanne Wasser, braunen Zucker, Salz und Butter vermengen und zum Kochen bringen. Die Pfanne vom Herd nehmen und das Mehl untermischen. Nun die Eier-Vanillemischung unterrühren und den Teig für 10 Minuten stehen lassen.

Den Teig in einen Spritzbeutel füllen (ich habe den hier verwendet) und eine kleine gezackte Tülle montieren.

Die eingezeichneten Kreise mit dem Spritzbeutel von aussen nach innen spiralförmig ausfüllen. Wenn ihr alle Kreise gefüllt habt, kommen die Brettchen mit dem Teig in das Tiefkühlfach, bis die Churro-Scheiben hart sind.

Sobald ihr die Ice Cream Sandwiches servieren möchtet, könnt ihr das Froyo aus dem Tiefkühlfach nehmen. Dann mischt ihr den weissen Zucker mit dem Zimt, legt Küchenpapier bereit, füllt das Frittieröl in die Pfanne oder Friteuse und heizt auf 180°C. Wenn ihr kein Thermometer, aber noch übrigen Teig habt, könnt ihr, sobald ihr das Gefühl habt, dass das Öl genug heiss ist, ein wenig Teig ins heisse Fett spritzen und gucken ob das Öl blubbert und der Teig schön ausbäckt.

Sollte das Öl also genug heiss sein, könnt ihr 1-2 der Churro-Scheiben mit einer Schaumkelle ins Öl geben und von beiden Seiten so lange frittieren, bis sie schön goldbraun sind. Dann mit der Schaumkelle rausnehmen und zwischen Küchenpapier legen. Alle Scheiben so fertig frittieren.

Nun könnt ihr die Churro-Scheiben in der Zimtzucker-Mischung wenden, eine Scheibe auf den Teller legen, eine Kugel Glacé drauf, zweite gezimtzuckerte Scheibe drauf, repeat.

churroJetzt ganz schnell verputzen – wegen der heissen Churros schmilzt nämlich das Froyo ganz schnell weg. 😉

Kommentar verfassen