French Toast mit Cornflakekruste

Hier kommt nun eine Erinnerung an meinen letzten Urlaub in Kalifornien.

Im Blu Jam Café in West Hollywood hatte ich die Spezialität des Hauses – die knusprigen French Toast – und war völlig hingerissen.

Gestern habe ich mich also an die Arbeit gemacht und dieses Wunderwerk nachgekocht und war überrascht, wie einfach und schnell dieses Katerfrühstück zuzubereiten ist. Und dass drei Scheiben Toast für 2 Personen absolut ausreichend sind.

thumb_IMG_5296_1024

Für den French Toast braucht’s:

  • 3 Scheiben Toast (oder Einback, wer es etwas süsser mag)
  • 1-2 handvoll Cornflakes
  • 1 Ei
  • 1/2 dl Kaffeerahm
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Ghee, Bratbutter oder ähnliches

Zuerst die Cornflakes zerkleinern und in eine flache Schale geben. Nun Ei, Kaffeerahm, Zucker und Vanille kurz verrühren. Wer möchte, kann die Toastscheiben diagonal halbieren (oder Sticks schneiden).

Nun kommt der spannende Teil: Ein bisschen Ghee oder anderes Bratfett in einer Bratpfanne erhitzen, die Toastscheiben komplett in die Eimasse tunken, mit Cornflakes panieren und ab damit in die heisse Pfanne, auf beiden Seiten gut anbräunen und ab damit auf den Teller.

Ich hatte gestern noch gefrorene Kirschen da. Also habe ich etwas heisse Kirschen und Vanillesauce dazu gemacht. Ihr könnt aber durchaus auch frisches Obst, Nutella oder was sonst euer Herz begehrt dazu essen.

Das ist definitiv kein kalorienarmes Frühstück, aber zum Kater auskurieren perfekt geeignet. Und definitiv schneller zuzubereiten, als Eggs Benedict. Wer an einem verschlafenen Sonntagmorgen schon einmal eine Sauce hollandaise ruiniert hat, weiss, wovon ich spreche.

Habt Ihr einen Frühstücksfavoriten? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

Kommentar verfassen